Wolfgang

Wolfgang: Nach meiner Lehre und der LAP als Mechaniker in der KFZ Technik, musste ich mal für eine gewisse Zeit zum Bundesheer.

Ich hatte bereits mein erstes Gewerbe als “Warenpräsentator” angemeldet um mit einem Produkt Verkauf ein Geschäft auf zu bauen. Das erste Mal, dass ich mit dem MLM (Multi-Level-Marketing auch Network-Marketing genannt) in Berührung kam und auch das erste Mal, dass ich regelmäßig einen Anzug an hatte.

Am Tag schraubte ich an Autos oder reparierte etwas und am Abend in den Außendienst zu den Kunden um meine Dienstleistung vor zu stellen. Schließlich wollte ich ja etwas verkaufen. Es tröpfelte dahin von einem Geschäfts-Aufbau konnte man nicht gerade sprechen.

Was aber zu dieser Zeit wichtig war für mich persönlich und für die Zukunft, waren die Motivations-Bücher die ich lies, die Seminare die ich besuchte. Die Menschen die ich kennen lernte die etwas in ihrem Leben verändern wollten. Ich wurde “angesteckt” und auch ich hatte diesen Drang mich weiter zu bilden. Keine Ahnung zu dieser Zeit in welche Richtung auch immer ich war erst 19 Jahre alt. Und so geschah es auch ich veränderte mich, ich steckte andere Ziele und setzte andere Prioritäten.

Nebenbei reparierte ich Auto´s zusätzlich noch ein Job dazu um Geld zu verdienen. Es folgte eine weitere Lehre in der Technik. Ich absolvierte die LAP für den Bautechnischen Zeichner. Weiterbildung war für mich wichtig geworden. Weil es gerade passte machte ich auch noch den Raumgestalter dazu. Zwischenzeitlich besuchte ich am Abend das Gymnasium in Linz. Später einmal Ägyptologie zu studieren war ein weiters Ziel.

Aber es war zu viel des Guten. Ich musste das Abend Gymnasium abrechen und mich auf die derzeitige Ist-Situation konzentrieren und das mal zu erledigen und ab zu schließen.

Bis zum 19. Lebensjahr wollte ich vom Lernen oder einer persönlichen Weiterentwicklung nichts wissen.

Aber ab hier wusste ich, dass ich etwas mehr wollte als nur diesen Alltags-Trott mit 8 Stunden am Tag. Ich fing an mich um zuhören, welche Möglichkeiten es gab. Was interessierte mich überhaupt, in welche Richtung wollte ich mich weiter entwickeln. Der Verkauf war schon mal in meine engere Wahl gerückt aber nicht im Angestellten- Verhältnis. Nur auf Selbständiger Basis. Diese Tätigkeit nebenbei auf zu bauen und dann später nur noch diese Arbeit zu machen.

Durch Zufall lernte ich Klaus G. kennen, der mir eine ganz besondere Berufs-Sparte sehr schmackhaft machte. Es war der “Versicherungsvermittler” aber mit der Idee, im Unternehmen sein eigenes Unternehmen auf zu bauen.

Entschlossen hier eine Karriere zu machen und im MLM ein Netzwerk auf zu bauen, unterzeichnete ich am 27. Juli 1994 einen Arbeitsvertrag bei einer Maklerfirma. Mit Anzug und Krawatte für den Verkauf von Versicherungsprodukten und meinen persönlichen Mitarbeiter Aufbau in der Maklerfirma startete ich meine ersten Gehversuche. Ich machte eine Wirtschaftsberater Ausbildung, die aber nur intern in der Firma anerkannt war.

Mit meinen ganzen Tätigkeiten, Auto und PC reparieren, sowie die Gestaltung von Werbungen, Geburtstags-Einladungen, Hochzeitszeitungen, Videoschnitt und Bildbearbeitung war ich völlig ausgelastet. Es machte einfach Spaß.

Die ersten selbst vermittelten Versicherungsprodukte und meine Freude war groß. Die Interne Weiterbildung war sehr lehrreich. Zusätzlich kam der Verkauf von Vermögensanlagen Produkten hinzu, die wiederum gesondert geschult wurden.

Im März 1996 trennte ich mich von dieser Makler Firma um diese Arbeit alleine zu machen. Das war gar nicht so einfach und deswegen reichte ich einige Zeit bei einem Vertrauten Makler ein. Im Laufe der Zeit folgten dann meine ersten Agentur-Verhältnisse auf eigener Basis.

1997 war es dann soweit und ich musste mir etwas Zeit verschaffen. Die Tätigkeit im PC Bereich musste ich zurück lassen und ich konzentrierte mich auf den Firmen Aufbau und inzwischen auch an das etliche angefallene im privaten Bereich (Haus Umbau, Kinder usw).

Ich arbeitete gewerblich als Mehrfachversicherungsagent und für einen gewissen Zeitraum auch als gewerblicher Versicherungsmakler. Für mich war der Mehrfachversicherungsagent vorrangig, da ich auch meine Kunden mehr Sicherheit durch die Rückendeckung der Versicherung geben wollte und so legte ich das Gewerbe als Versicherungsmakler zurück.

Bis 2010 war alles perfekt. Es war ein Haus angeschafft worden mit viel Grund, ein Schwimmbad eine große Garage mit Grube um auch hier die Reparaturen machen zu können. Kinder waren bereits geboren und ich konnte meinen Tag mit der Arbeit einteilen wie es passte.

Im März 2010 erfuhr man von der Möglichkeit, im August 2010 in Pasching einen Lebensmittel-Laden zu eröffnen. Im Juni sagte ich zu und mit voller Motivation eröffnete ich und mein Team dann am 12. August einen Nah & Frisch Markt.

Trotz vollem Einsatz von allen Mitarbeitern, inklusive dem Postpartner Betrieb und einer kleinen gemütlichen Kaffee Ecke, war es nicht möglich das Geschäft so am laufen zu halten, dass sich zu mindestens die Kosten deckten. Mit einem trocken und einem weinenden Auge, folgte das AUS mit 30. Juni 2013.

Mit allen Tätigkeiten von mir war die Woche mit 70 bis 80 Stunden am absoluten Höhepunkt in meiner bisherigen Arbeitswelt.

Nun war der Zeitpunkt gekommen um mir meinen Traum zu erfüllen und ich räumte alles negative private und geschäftliche aus und begab mich auf einen Weg der mein Leben im privaten Bereich total veränderte.

Nun haben wir 2019 und ich arbeite wie immer in der Versicherungsbranche als gewerblicher Mehrfachversicherungsagent.

Der IT- Bereich hat mich wieder. 2020 plane ich auch hier einige Veränderungen.